Montag, 13. August 2012

Was für ein Tag !



Ruhe vor dem Sturm
Irgendwie lässt sich gar nicht in Worte fassen, was für einen fantastischen Tag wir am Samstag auf der Radrennbahn in Bielefeld hatten. Es passte einfach alles: Wetter, Bahn, Leute und Maschinen. 
Alles im grünen Bereich
Und außen herum noch die >>AlpecinDays 2012<< mit allerlei Ständen und einer Event Bühne. Nachmittags musste sogar der Tunnel ins Innere des Stadions für die Zuschauer gesperrt werden, da zum einen die Durchfahrt mit den Motorrädern zu gefährlich wurde und es im Innenraum im Fahrerbereich etwas eng wurde. 
Ready for take off !
Formationsflug
Durch die Radsportveranstaltung kamen diesmal auch jede Menge, ich sage mal, „unbedarfte“ Zuschauer, die doch so manches mal irgendwie im Weg standen. Schade ist natürlich, dass dadurch vielleicht auch der ein oder andere „Fachbesucher“ nicht mehr in den Innenraum konnte. Sollten wir im nächsten Jahr nochmal Gast bei den >>Alpecin Days<< sein dürfen, kann man das sicherlich anders regeln. Ich fand den Rahmen und das damit verbundene Publikumsinteresse klasse. Gut und wichtig für einen relaxten Ablauf war halt einfach auch, dass wir ohne Zeitdruck den ganzen Tag fahren konnten.

Jochen's Norton
Und wenn AWD-Tommi mir heute erzählt, dass am Sonntag beim Steherrennen die Besucherränge bei 1000 Zuschauern wegen Überfüllung geschlossen werden mussten, dann denke ich, war auch der Radsportverein >>Zugvogel Bielefeld<< mehr als zufrieden. 
Antike Steher Maschine
Steher in Aktion
Jochen, Uwe und dem Vorsitzenden des >>RCZugvogel<< Christian Dippel kann man wirklich nicht genug danken, dass sie es möglich machen, dass wir jedes Jahr wieder auf die Bahn können.










Meine beiden Kisten, die Indian 101 und die HD WL, liefen absolut problemlos und soweit ich das gestern nach dem Ausladen kurz checken konnte, gab's auch keine Schäden in irgendeiner Art. Warum auch ?

Zwischendurch immer wieder mal ausruhen
Ich bin wohl mit beiden Maschinen zusammen so ca 30km = 90 Runden gefahren. Allein daran kann man sehen, dass es mächtig Spaß gemacht hat. Die Zweitakter waren natürlich mal wieder die Schnellsten,
Mächtig schnell unterwegs

AWD Tommi wartet auf Gegner
Dürrkopp Renner - rannte aber nicht so richtig
wobei der Indian-Racer auch mächtig Gas gegeben hat. Der flog meist oben vorbei.
Indian Racer
Mir reichen die 75 und vielleicht auch mal 80 kmh die der Tacho der WL anzeigt. Für mehr sind in dem Fall weder Mensch noch Maschine geeignet ;-)
Die 101 ging gut
Und gelernt habe ich auch mal wieder was: Wenn die Helmkamera blinkt und somit anzeigt, dass sie aufnimmt, heißt das noch lange nicht, dass sie auch wirklich aufzeichnet. Ich durfte nämlich zuhause feststellen, dass der Chip leer war. Nix drauf. Aber auch gar nix. Wohl irgendwie falsch formatiert. Also an die eigene Nase packen. Trotzdem höchst ärgerlich.

Wäre so schön gewesen, wenn die Helmkamera doch nur....;/_,(/&)%$§"
Denn sonst hätte ich mit einem Filmdokument belegen können, dass AWD-Mike sich meiner Attacken nicht anders zu erwehren wusste, als bei voller Fahrt mit einem Auspuffrohr nach mir zu werfen. Auf die Art und Weise kann man sich die Gegner natürlich auch vom Hals halten... ;-))
Fast Mike
Also auf ein Neues in 2013 ! 


Uwe und Jochen machens immer wieder möglich

Weils so schön ist - geklaut von Brauchi
Mehr Bilder von mir gibt's >>hier in meinem Webalbum<<. Die Besten Bilder liefert mal wieder Lars in seinem Blog >>Brauchis Bikes<< . Da lohnt es sich in den nächsten Tagen immer wieder mal rein zu klicken, denn da wird noch mehr kommen. Und auf seinen Film mit den Onboardkameras  bin ich dann mal mächtig gespannt. Aus gut unterrichteten Kreisen verlautet, dass die aufgenommen haben.


Kommentare:

  1. brauchst dich mit deinen bildern absolut nicht verstecken! - sind ein paar spitzenmäßige fotos dabei!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wobei der gute Wolf die meisten der Bilder mit meiner Kamera geschossen hat....

      Löschen
  2. Hallo Thomas,
    wie immer schöner Bericht!

    Gruß Tom

    AntwortenLöschen