Sonntag, 9. September 2018

Toller Tag auf der Radrennbahn in Bielfeld !

Auf der Bahn !
Das war gestern ein Super-Tag in Bielfeld auf der >>Radrennbahn<<. Das Wetter war perfekt, die Kisten liefen, keine Abstürze oder sonstigen Vorkommnisse. Einfach perfekt ! Danke an Jochen und Uwe für die Orga. Das war wie immer super. 
Ruhe vor dem Sturm
Die Kids hatten ihren Spaß
Ansprache durch die Macher Jochen und Uwe
Bei meiner 1-Zylinder HD wurde dann am Vorabend noch die Benzinleitung undicht und ich konnte das Gewinde auf die Schnelle nicht reparieren. Eigentlich kein Problem, aber um sieben Uhr abends hatte ich keinen Bock mehr und habe das Motorrad eingeladen, das eigentlich immer rennt: Die WL ! 
Rennt immer
Neu für mich war diesmal die Mitfahrt bei Tommi im Seitenwagen. Alle Achtung, da geht es körperlich für so einen alten Mann wie mich ganz schön zur Sache. 
Das Kampfgerät
Tommi beim Trockentraining
Anprobe. Wo soll ich mich festhalten ?
Dicke Backen
Ohhhhh......
Die Fliehkräfte drücken ziemlich nach außen und wo man mit dem linken Fuß hin soll, war mir auch nicht ganz klar. Meine Knie sind zum Glück grundsätzlich in Ordnung. Sonst wäre es wahrscheinlich die Hölle geworden. Tommi hat ganz gut Gas gegeben - kam mir jedenfalls so vor.
England vor Frankreich
Die Matchless von Martin lief gut
Eine alte Steher-Maschine gehört einfach dazu
Kommt da einer ? Auf der Seite darf doch keiner überholen ?
HD Racer
Wenn das Gespann Probleme macht....
....geht's halt mit dem Zweitakter weiter
Ansonsten einige neue Gesichter, und mal ein paar andere Maschinen. Und internationaler wird's auch: England, Frankreich und Holland waren vertreten. Und aus dem tiefen Süden Deutschlands waren auch einige dabei. Also alles gut. Freue mich schon auf nächstes Jahr !
Schöne NSU
Condor - die hatten wir noch nicht auf der Bahn
Feine Vincent
Die älteste Maschine im Feld mit Baujahr 1904
Steht dem Beckerburschen ganz gut die WR !

Hier im Kanal ist jetzt mal die nächsten 14 Tage Ruhe, denn ich gehe mal in Urlaub. Danach gibt's bestimmt noch ein paar der super Bilder von Stefan. Stay tuned !

Samstag, 8. September 2018

Cannonball zum 5. !

Heute startet der 5. >>Motorcycle Cannonball<< in Portland/Maine. Über 3674 Meilen geht es in 16 Tagen nach Westen zum Ziel in Portland/Oregon. Diesmal eine ziemlich nördliche Route. Vielleicht sollte man vorsichtshalber Schneeketten bzw Spikes im Gepäck haben. Denn Schnee hat es wohl kürzlich schon gegeben.

Lt aktueller Webpage sind 113 (und heute morgen liest man, dass 106 am Start sind) Fahrer am Start, davon 6 Teilnehmer, die von ausserhalb Nordamerikas kommen. Der Aufwand für Transport und Flug sind nun mal nicht unerheblich. Man darf allerdings auch nicht vergessen, dass die Teilnehmer aus den USA immer die doppelte Strecke, also ca 12.000km zurücklegen müssen, um jeweils zum Start und anschliessend auch wieder nach Hause zu kommen. Auch nicht gerade wenig Aufwand.

Deutschland ist diesmal nicht vertreten. Schade eigentlich, nachdem in 2016 ja gleich 5 Fahrer die Herausforderung angenommen haben. Aber wenn ich die (vorsichtigen) Zeichen richtig deute, könnte sich das beim nächsten CB schon wieder ändern.
Kathrin, die 2010 mit ihrem Mann Dieter als erste Deutsche am ersten CB-Run teilgenommen hat, wäre mit ihrer 250er JAP mein heißer Favorit für den Gesamtsieg dieses Jahr.

Das Klassement ist diesmal anders eingeteilt als in den Jahren zuvor. Die Baujahrsbegrenzung liegt bei Motorrädern, die vor 1929 gebaut wurden. Und damit die 4-Zylinder Henderson nicht wieder die ersten 3 Plätze im Gesamtklassement belegen, werden die Einzylinder ohne Getriebe am höchsten bewertet. Und das ist der Grund, warum so viele mit Einzylinder-Motoren mit einem frühen Baujahr starten.

Der Mann wird fehlen beim 2018er CB

Berichte wird es zuhauf geben auf der >>CB Webpage<<, der >>AMCA Seite<< und natürlich auf der >>Facebook CB Seite<<.  Und auf den persönlichen Webpages der einzelnen Teilnehmer.
Da bleibt eigentlich nur, allen Teilnehmern Gute Fahrt zu wünschen und das alle heil auf der anderen Seite ankommen.

Donnerstag, 6. September 2018

Bielefeld - must i say more ?

Muß man wirklich mehr sagen als einfach nur "Bielefeld" ? Für die Eingeweihten sicherlich nicht, aber für alle anderen: Kommenden Samstag, den 08.Sept 2018 heulen wieder die Motoren der Trackracer auf der >>Radrennbahn in Bielefeld<<. Jochen und Uwe laden zum14. Trackracer Treffen ein.
Los geht es um 10.00h, Schluß ist um 17.00h mit der Siegerehrung für das Gleichmässigkeitsrennen, das um 15.00h gestartet werden soll. Anschliessend dann das obligatorische Zusammensitzen bei Reibekuchen und Bier.

Sonntag anlässlich des Tags des offenen Denkmals (und des 65.Geburtstags der Rennbahn) drehen einige dann noch ein paar Einlagerunden.
Die Bahn von oben - schön !

Mittwoch, 5. September 2018

Klasse Stammtischausfahrt !

13 Mann und ein paar Motorräder
Letzten Samstag führte uns die diesjährige Stammtisch Ausfahrt des Indianclub in und 150km durch den Odenwald. Thomas von >>US Classic Bikes<< hatte eine sehr schöne Strecke über kleine Straßen ausgesucht.
Hinak's Scout verlor schon auf der Anfahrt eine Speiche hielt dann aber durch
Harley von Indianern umzingelt
The Blue Bob vom Chief
Ziel war das Landgasthaus >>"Zur Mühle"<< in Waldbrunn-Oberhöllgrund. Das liegt zwar mitten in der Pampa, aber es lohnt sich die letzten 3 km auf einer Schlaglochpiste in Kauf zu nehmen. Sehr nettes Personal und gutes Essen. 
Wie es sich für eine Mühle gehört....
...gab es ein Mühlenrad.
Natürlich nur alkoholfrei...
Die Teilnehmerzahl war etwas eingeschränkt dieses Jahr, da es am gleichen Wochenende einige andere Motorradveranstaltungen gab. Das tat aber der Stimmung keinen Abbruch. Die Bewirtung anschließend bei Thomas im Hof lies keine Wünsche offen. 
Einfach lecker !

Montag, 3. September 2018

Durchwachsen !

Im Schatten der Augustusburg (c) Andi Bauer

Das war dann für mich ein durchwachsenes (vorletztes) Wochenende auf der Augustusburg würde ich mal sagen. Fing alles gut an am Donnerstag mit einem Zwischenstopp in Erfurt. Eine Stadt mit einem sehr schönen Altstadtkern. Da war es noch warm um nicht zu sagen: heiß. Freitag dann der vorhergesagte Temperatursturz und Schauer. Abends und Nachts wurde es dann richtig frisch. Den Freitag Nachmittag habe ich genutzt, um mir das Motorradmuseum und die Sonderausstellung anzuschauen. Absolut sehenswert.
Die würde sich auf der Bahn in Bielefeld bestimmt gut machen...

Und die auch....
Die MZ-Rennfraktion im Motorradmuseum

Abends gab es dann wieder feinste Thüringer Rostbratwürste vom Grill (sponsert by Barbara und Olaf) und selbstgebrautes Bier aus dem Holzfass. 

Ruhe vor dem Getöse.... (c) Andi Bauer
Herbert studiert die Strecke  (c) Andi Bauer
Samstag morgen dann pünktlich zum Start Nieselregen. Hätte der Wetterumschwung nicht 2 Tage später stattfinden können ? Aber dann blieb es doch überwiegend trocken, teilweise zwar nasse Straßen aber eigentlich ganz gut zu fahren. Ok, in den Waldpassagen war es dann schon mal etwas rutschig (was bei 2 Teilnehmern zu Abflügen führte).


Gerald voll konzentriert am Start  (c) Andi Bauer
Das alles wurde aber mehr als aufgewogen durch eine wirklich super Strecke über 220km. Kleinste Wirtschaftswege wechselten sich mit grösseren Strassen ab. Ein toller Mix. Wenig Verkehr, mal guter, mal schlechter Straßenbelag. Die Zwischenstopps waren gut gewählt. Der Mittagsstopp im >>Barockgarten Großsedlitz<< (Sachsens Versailles) passte wunderbar zu einer Schlösser und Burgenfahrt.
Mittagspause am Barockgarten Großsedlitz


2 Indianer und 'ne Henderson
Eindrucksvolles Ambiente
Für mich war allerdings nach der Nachmittagsrast so nach ca 160km Schluss. Da hat es dann die hintere Zylinderkopfdichtung rausgeschossen. Ansonsten lief die Kiste mit dem 23er Ritzel wirklich gut. Ein Photo vom Transport auf dem "Truck of Shame" habe ich mir frustriert verkniffen. ;-). 

Ende der Reise nach 160km
Das Dilemma in Großaufnahme
Andy's 24 Henderson lief mal wieder sehr schön. Die Kiste wittert wohl, dass der nächste Cannonball in Kürze beginnt. Allerdings findet der ja diesmal ohne deutsche Beteiligung statt.

Was immer wieder faszinierend ist, ist die Begeisterung an der Strecke. Wegen dem Wetter fehlten diesmal die Campingstühle und Tische am Straßenrand, aber trotzdem standen viele Menschen an der Strecke, die uns zuwinkten. Jung und alt, ganz jung und ganz alt. Und das nicht nur am Vormittag, sondern auch noch am Nachmittag. Und ich war nicht bei den Ersten, die auf der Strecke waren und kam trotzdem aus dem Zurückwinken nicht raus. Das gibt es nur in Sachsen. Die haben alle Benzin (oder besser Zweitaktgemisch) im Blut.
Eine super Strecke über klein(st)e Straßen
Und zum Schluß noch was: Aufgrund der aktuellen Ereignisse werden ja alle Sachsen in einen (braunen) Topf geworfen. Ich kann nur sagen, alle, die ich bisher kennengelernt habe, sind feine Menschen. Und von daher bin ich auch 2019 wieder dabei.

Dienstag, 28. August 2018

Indian Stammtischausfahrt am 1.Sept 2018

Samstag geht es zur Ausfahrt des Indian Stammtisch nach Östringen. Wie immer ist der Start so gegen 09.30h bei Thomas bei >>US Classic Bikes<<. Es soll über ca 200km Richtung Odenwald gehen. Das Wetter soll auch passen, also steht einer schönen Ausfahrt nichts im Wege.

Morgendliche Begrüßung vor der Ausfahrt
Wer noch Lust verspürt mitzufahren, meldet sich noch kurz bei Thomas an. Kontakt Details auf der Hompage.