Dienstag, 2. August 2011

...zurück aus Holland !

Mächtig Auftrieb auf der >>International Indian Rally in Zeddam/NL<<. Über 400 Teilnehmer mit über 300 Indians aus allen Teilen Europas: Von Finnland über die anderen skandinavischen Länder, von Estland über Polen und Sachsen (!) bis rüber nach England, Fronkreisch, Österreich und Italien. Ganz Europa war vertreten. Und Gary Stark aus USA ! Ein sehr buntes und internationales Treffen. Ich bin mal gespannt auf die endgültigen Zahlen und Daten.
Bei den Maschinen ging es erwartungsgemäß von der Einzylinder Prince über die V2 Scouts und Chiefs bis hin zu einer 8-Zylinder Small Block Indian aus der Timmermann Ära.
Schon bei der ca 150km langen Rundfahrt am Freitag sah man, dass der holländische Club alles bestens organisiert und im Griff hatte. Die Strecke führte über kleine, sehr gut ausgeschilderte Straßen durch eine schöne und typisch holländsiche Landschaft.

Ziel war das  >>American Motorcycle Museum<< in Raalte. Ein absoluter Tipp für einen Sonntagsausflug oder einem Stopp auf dem Weg zur Küste. 
Das Wetter hätte etwas besser sein können für Juli, aber es war zumindest trocken. Samstag dann Rundfahrt mit TT-Start zum >>Erve Kots Museum<<. Die Tour habe ich mir geschenkt, da vom Vorabend noch leichte Rückmeldungen im Hirn waren… ;-)) Zudem nieselte es und es sah nicht unbedingt so aus, als ob es kurzfristig wieder aufhören würde. Zu viert sind wir dann später, als es langsam trockener wurde, noch nach >>Bronkhorst<<, einem wunderschönen alten Dorf gedonnert.
 Zwei 101er und zwei Chiefs ziehen doch schon ganz schöne Aufmerksamkeit auf sich. Wenn wir den vielen Schaulustigen erzählt hätten, das knapp 30km weiter über 300 stehen, ich glaube, das Gelände wäre mit Touristen geflutet worden. ;-)) Einen Vorteil hatte ja die Nichtteilnahme an der organisierten Tour: Ich konnte beim Start ausführlich Fotos von den Teilnehmern machen. 

Aber Bilder von der Tour kann ich natürlich nicht liefern. Ebensowenig bewegte Bilder mit der Helmkamera. Denn die Dinger sind ja nun mal nicht wasserdicht. Dass es am Samstagabend ein großes POW-WOW bei Livemusik gab, kann man sich sicherlich denken. Die Location >>De Heereboer<< ist super geeignet für eine Veranstaltung wie die Indian Rally.

Eine wirklich gelungene Veranstaltung mit guter Organisation.

Mehr Bilder gibt es in diesem >>Web Album<<

1 Kommentar: