Freitag, 5. Mai 2017

Nass !

Start im Regen

Und davon reichlich. So kann  man die 36. Veteranen Ralley Dom-Esch in Kurzform beschreiben. 

Regenschirme dominierten das Bild
Einsam und verlassen....
Ich habe es vorgezogen, die WL im Bus zu lassen, und den Startern, die sich trotz des starken Regens auf die Strecke gewagt haben, zuzuschauen. Ja ich weiß: Weichei. Aber irgendwie habe ich  noch ein Trauma der Regenschlacht vom letzten Jahr aus >>Rund um Bad Münstereifel<<

Einige hatten schon vor dem Start....

...so ihre Probleme.

Und manche wollten beim Start einfach nicht mehr....

Peter hat's vomittags auf seiner Sunbeam gewagt

Da kann nix schief gehen
Natürlich bleibt ein schlechtes Gewissen den Veranstaltern gegenüber. Denn die hatten sich wieder jede Mühe gegeben, um trotz des Mist-Wetters für einen reibungslosen Ablauf zu sorgen. Schon toll zu sehen, wie viele Menschen sich da engagieren. Und umso bedauerlicher, dass dann der Dauerregen einen dicken Strich durch die Rechnung macht. 

Der Nachwuchs ist in Dom-Esch immer gut vertreten

Zur Nachmittagsrunde war das Feld etwas ausgedünnt
Aber Gisela und ihre Truppe haben das Beste aus der Situation gemacht. Die Erbsensuppe hat wie immer super geschmeckt und der Kuchen war auch wieder ausgezeichnet. ;-)

Die Feldküche blubberte genau so schön wie die Motorräder
Fleißige Helfer sorgten für das leibliche Wohl
Auch Immo mußte an seiner Maschine schrauben
Josef hatte Mittags die Faxen dicke bzw das Hemd nass....
Positiv zu vermerken bleibt, dass ich  nun zumindest einen Grund habe auch nächstes Jahr wieder teilzunehmen. Und da wird das Wetter wieder super werden. Also so mit Sonne und so...

Wat mutt, dat mutt...



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen