Donnerstag, 28. Juli 2016

Aller- Allerletzte Info zum Indian Treffen !

Nach den >>letzten<< und >>allerletzten<< Infos, nun also wirklich die Aller-Allerletzten Infos zum Treffen. ;-)

Gestern Abend dann mal meinen Kram, sprich meinen Bus und was der Camper sonst noch so braucht, auf's >>Gut Haarbecke<< gebracht. Und bei der Gelegenheit meinen Klubkameraden/innen mal die WL vorgeführt.;-)
Cowboy unter Indianern
Die fleissigen Helfer sind schon mächtig am Wirken. Es gab/gibt etwas mehr Arbeit als erwartet. Von dem Festival vor 2 Wochen stand/steht dann doch noch so einiges im Weg, was eigentlich nicht mehr da stehen sollte. War jedenfalls anders vereinbart. Da müssen wir jetzt das Beste raus machen. Wie schon im ersten Bericht gesagt: Was nicht passt, wird passend gemacht. Indianer wissen sich zu helfen.
Da hinten steht was im Weg....(c) R. Zimmermann
Und damit die Indianer meine HD nicht auf dem Scheiterhaufen dem großen Manitou opfern, bin ich mit der WL dann lieber wieder nach Hause gefahren. ;-) Denn heute muß ich noch mal arbeiten. Aber ab heute abend bin ich dann bis einschl. Sonntag vor Ort. Ihr erkennt mich an dem roten Helfer T-Shirt ! ;-)

Tja das Wetter - was soll ich sagen. Heute und morgen sind Regenschauer angesagt und es soll nachts recht frisch werden. Bergischer Sommer halt. Besserung dann wohl ab Freitag abend. Samstag zur Ausfahrt trockenes und teilweise sonniges Wetter. Na also - geht doch.
Ruhe vor dem Sturm
Ach so ja, meine WL wird das Auge der Indianer nicht trüben denn meine Roadmaster ist dann doch noch rechtzeitig fertig geworden. >>Chief-Rothacker<< bringt sie mit. Der hat sich mächtig ins Zeug gelegt und sogar am Sonntag noch die Drehbank bewegt. Ok, ob die technische Lösung mit dem Distanzring lanfristig funzt, muß sich noch zeigen. Kontruktionsfehler nachträglich zu beheben ist ja immer so eine Sache. Gruß an Frank Byford.
Was mal wieder los war ? Getriebe kaputt. Ja richtig gelesen: Mal wieder das Getriebe. Genau da war doch was. 500 Fahrkilometer nach erfolgter Reparatur in den USA (!) gibt es eine neue Folge des Stücks: "Ich und mein 4-Gang OD Getriebe". Demnächst mehr davon in diesem Theater.

Ansonsten aber: Die Stimmung ist gut und der Indian Club Deutschland freut sich auf die vielen Indianer.

Kommentare:

  1. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen