Sonntag, 18. März 2012

Wer gestern nicht.....

...das schöne Wetter zur Saisoneröffnung genutzt hat, ist selbst schuld.

Da meine Indian 101 bei >>US Classic-Bikes<< zur Durchsicht und Neubereifung weilte, bot es sich natürlich an, die Saisoneröfnung ins Kraichgau zu verlegen. Thomas mußte gaaaanz zufälligerweise genau am Samstag eine Probefahrt mit einer 101 machen. ;-))
Also morgens ganz früh los und schon gegen 9.30h bei Karin und Thomas aufgeschlagen. Fast hätte ich es nicht gefunden, so geblendet war ich vom neuen Schild über dem großen Tor.
Schick, schick. Und wenn man dann ein paar Maschinen dekorativ vor dem Tor plaziert, sieht es noch besser aus.
Vormittags dann einen Ritt zum >>UBS-Classic-Ulli<< nach Sinsheim und ein bisschen über dies und das gesprochen. Wer sich im übrigen auf den nächsten Winter vorbereiten will (soll zur Abwechslung ein ganz harter werden), kann das jetzt schon bei Ulli preisgünstig machen. Er verkauft nämlich die diesjährige Winterkollektion im Moment ab. Aber die neuen Sachen sind natürlich auch schon da. >>Steve McQueen<< lässt grüßen.

Gegen 13.30h konnte Thomas fast planmässig die Werkstatt schließen und wir haben uns auf  die 101er geschwungen. Zum Pälzer Andy sollte es gehen.
Es ist wunderschön mit zwei gleichen Modellen durch die Gegend zu tuckern. Gleiche Leistung, gleiche Geschwindigkeit - einfach perfekt.
Scout Thomas verfranste sich zwar leicht, aber nachdem wir reichlich Dreck in einen Spargelfeld-Staubsturm geschluckt hatten, gabs  am Ziel feinen Kaffee und Kuchen bei Karin, Andy, Max und Mike. Und damit wir auf der Rükfahrt nicht wieder alle Kreisverkehre dieser Erde durchfahren mußten, haben Andy und Mike uns bis Speyer geführt. Ein kleiner Abstecher zu Harley Rhein Main in Ruchheim hätten wir uns besser geschenkt. Zum Einen war da nämlich kein Open Haus und natürlich am Samstag Nachmittag alles geschlossen und zum Anderen blieb Andy's Chief, wahrscheinlich aus Verärgerung, dass wir der Konkurrenz einen Besuch abgestattet hatten, doch glatt an der nächsten Ampel stehen und lies sich auch durch gefühlte 100x Kicken nicht dazu bewegen, wieder anzuspringen. So ein Indianer hat halt seinen Stolz.
Na gut den Fachmann hatten wir ja mit und der stellte schnell fest, dass wohl irgendwie alles darauf hindeutete, daß kein Sprit im Vergaser ankam. Fachmännisch warf ich dann ein, dass Andy doch mal den Tankdeckel aufmachen solle, da evt die Belüftung im Tankdeckel zu sei. Und da viel es Andy wie Schuppen aus den Haaren: Er hatte, warum auch immer, die Deckel mal einfach so vertauscht. Schnell gewechselt, 3x treten und die Kiste lief wieder. ;-))
Vermisst habe ich dieses Jahr die Begegnung mit den örtlichen Sheriffs. Aber das >>Erlebnis<< muß man ja auch nicht jedes Jahr zur Saisoneröffnung haben....;-))

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen