Freitag, 17. Februar 2012

Der Schebler-H Mann !

Anderleuts Werkstatt und Garage zu besuchen, macht immer wieder Spaß. Kürzlich war ich im Süden Deutschlands unterwegs und habe Manfred besucht. Kennengerlernt haben wir uns vor einigen Jahren über das >>VFV Forum<<. Da die Schar der "Amerikaner" im VFV-Forum doch überschaubar ist, kommt man schnell in Kontakt. Zumal, wenn man eine Excelsior sein eigen nennt. Manfred hat mir bei einigen Dingen schon mit Rat, Tat und Teilen geholfen. Die Halterung des Corbins an meiner 101 stammt z.B. von ihm. Und wenn er etwas baut, dann muß das 100% genau dem historischen Vorbild entsprechen. Da gibt es keine Kompromisse.

Neben Corbin Tachos sind  >>Schebler HX Vergaser<< seine große Leidenschaft.
Die Dinger sind recht kniffelig zu restaurieren und einzustellen. Verwendet wurden sie an fast allen frühen amerikanischen Motorrädern von ca 1911 bis ca Bj 1927. Manfred hat inzwischen alle (!) Einzelteile eines H-Vergasers nachbauen lassen und kann somit auch hoffnungslose Fälle wieder zum Leben erwecken.
Ach so ja, Schwimmer aus Balsaholz fertigt er auch an. So einen habe ich seit 2 Jahren in meiner Excelsior Super X. Und der schwimmt immer noch !

Testen kann er das alles  an seinen eigenen Motorrädern. Und zwar an so schönen Geräten wie dieser Excelsior Autocycle BJ 1912 
mit der er 2009 die >>Deutschlandtour<< über 1200km gefahren ist.

 Oder seinen 2 Harleys der frühen 20iger Jahre.
Besonders interessant ist das selbst gebaute Verdeck des Seitenwagens, dass er nur nach alten Photos geplant und gebaut hat.

Und eine Ner-A-Car gehört auch zur Sammlung.
 Und Manfred hilft gerne bei allem, was mit einem Schebler-H Vergaser zu tun hat. Man kann ihn erreichen unter 
Manfred-Schlottau[a]t-online.de

Ach so ja, bis vor kurzem gehörte ihm auch noch eine wunderschöne Henderson KJ, Bj 1929.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen