Montag, 1. September 2014

Alles gut !

Ja, alles war mal wieder gut in Bielefeld. Wetter, Orga, Bahn, Fahrer, Moppeds. Einfach alles. Bis Samstag Nachmittag 14.30h war's wie angekündigt trocken bei 20,3°. :-)  Also ausreichend Zeit für Alle ausgiebig im Kreis zu fahren. 
Das Fahrerlager
Freitag Abend konnten wir unter Flutlicht bereits die ersten Runden drehen. Das war ja mal wieder ein ganz neues Feeling. Super.

Udo dreht seine Runden












Jochen qualmt ein wenig


AWD-Tommi gibt Gas
Anschließend gab's frische Reibekuchen und Gegrilltes. Dank an die Damen des Hauses für's Kartoffel reiben - ich war leider wegen Schrauber-Verpflichtungen verhindert ;-) Und sogar ein, nein sogar zwei Gitarrenspieler wurden von Uwe + Jochen zu unserer Unterhaltung eingeflogen.
Reibekuchen, jemand noch Reibekuchen ?

Der gemütliche Teil der Veranstaltung
Samstag ging es dann nach der Einweisung um kurz nach Zehn los. Ich habe nicht gezählt, aber ich denke so 30-40 Fahrer waren am Start. Alte Kameraden, aber auch ein paar Neulinge hangelten sich die Wand entlang.
Einweisung für die neuen und alten Borad Tracker
Andächtiges Zuhören
Die American Boardtrack Gemeinde war etwas reduziert, da Thomas "The Flying Frankfurter" Trapp und Sohn Eric sich bereits in den USA auf den Cannonball vorbereiten. (Mehr dazu im Blog im Laufe der Woche).  Thomas "Mr X" Bund war urlaubsreif.  Bruder Stefan war da, aber ohne Maschine. Er hat sich auf das Fotografieren konzentriert. Und das mal wieder in bester Qualität.  (mehr Bilder von ihm kommen noch).



Und der Dühringscher Ondy konnte och nisch. Da blieb die ganze Last der American Boardtrack Crew bei Michael und seiner Indian. Dafür zog der wieder wie gewohnt die schnellsten Vier-Takt Runden. Aber nächstes Jahr wollen die American Board Tracker alle wieder dabei sein.
Schnell noch mal alles durchgehen
Indianer auf der Überholspur
Meine Einzylinder Model C lief nach anfänglichen kleinen Problemen gut. Der Kleinen mal ins Getriebe geschaut und Schaltgestänge mehrfach etwas justiert und der 3. Gang blieb drin. :-) 

Die WL lief wie immer problemlos. Wobei die ANS Stollenreifen aufgepumpt mit 3Atü schon 'ne Nummer für sich sind auf der etwas unebenen Betonbahn in Bielefeld.
Allerdings bescherte mir die Kiste anschliessend einen kompletten Sonntag Nachmittag in der Garage mit der Suche nach einen Fehler in der Elektrik. Kein Licht, keine Hupe.:-(
Zum Glück regnete es am Sonntag
Ganz zum Schluß gab es den "10-Years-Not-Running-Dürkopp-Pokal" für Jochen. Denn auch bei der 10. Veranstaltung sprang die Dürkopp wieder nicht an. Jochen gestand allerdings, dass er sich aus Tradition und Aberglaube erst max 1 Stunde vor Veranstaltungsbeginn um das Teil kümmert.... ;-)
Und wieder blieb die Dürkopp kalt
3 Sieger und zwei Veranstalter
Eine Menge Bilder habe ich in >>diesen Webordner<< gepackt. Kumpel Rudi hat den größten Teil der Bilder "geschossen". Fahren und (gut) Fotografieren passen nicht wirklich zusammen. Die Filme aus meiner  Onboard-Kamera müssen noch bearbeitet werden und da komme ich erstmal nicht zu. Soll ja vernünftig werden. Also was für die grauen Novembertage.
15.30h - alles wieder verstaut

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen