Montag, 14. Oktober 2013

Die Mutter aller Swapmeets.....

Indian Heaven bei Hubert Fehrenbach
...ist und bleibt die >>Veterama<< in Mannheim. Zumindest in Europa. Am letzten Wochenende war es wieder soweit. Samstag morgen um 5.00h aus dem Bett gequält und gegen 7.45h verwundert die Augen gerieben als es weder einen Stau auf der Autobahnausfahrt noch bei der Einfahrt zum Parkplatz gab. Hä ? Ok, wahrscheinlich weil ich diesmal 'ne halbe Stunde früher da war als sonst die Jahre. Aber auch Thomas, der jedes Jahr noch früher anreist, bestätigte, dass er die gleiche Feststellung gemacht hatte. Die Jahre zuvor Stau, diesmal nicht. Also alles sehr entspannt. Und wenn man dann noch von Kathrin und Gerald 'ne Händler Karte bekommt (nochmal Danke), dann ist man Tiefen-entspannt so gegen 8.15h auf dem Gelände. Das die meisten Stände noch verhüllt sind ist dann nicht so wichtig. Aber die Ruhe vor dem Sturm war schon beeindruckend. 
Da ich nix Bestimmtes gesucht habe, ging es auch danach ziemlich entspannt zu. Habe trotzdem das ein oder andere gefunden und nachmittags die sozialen Kontakte gepflegt. ;-) Ich hatte den Eindruck, dass das Gedränge nicht so groß war wie sonst die Jahre. Wobei das Stimmengewirr aus aller Herren Länder schon mehr geworden ist. Der Anteil der Käufer aus dem Ausland steigt von Jahr zu Jahr.


Die Beurteilung des Marktes durch die Händler fällt wie jedes Jahr sehr unterschiedlich aus. Die, die (genug) verkauft haben, sind natürlich zufriedener als diejenigen, die schlechte Geschäfte gemacht haben. Aber 4000 Aussteller und 50.000 Besucher sind schon 'ne Hausnummer. Für die Privatanbieter scheint mir aber irgendwie auch die Schmerzgrenze bei den Kosten erreicht zu sein. Da muss man schon mehr als nur ein paar alte Teile verkaufen. Warum ich die Verkäufer hinter den Ständen trotzdem beneide ? Der Blick auf die vorbei ziehenden Massen ist schon allein die Standgebühr wert. Wirklich von allen Sorten. Unglaublich. 

Bei >>Hubert Fehrenbach<< standen die schönsten, aber sicherlich auch teuersten Amerikaner.
Über die Farbe kann man sich streiten....



Was war sonst noch ? Es war kalt. Und ich hatte den Eindruck, dass die Kälte im Laufe des Tages so richtig in die Knochen ging. Und das, obwohl man sich als Käufer ja bewegt oder mal in die beheizte Halle gehen kann. Ich denke, die Verkäufer haben sich nach ihrer Heimkehr erst mal 4 Stunden in die Wanne gelegt....;-) Aber trocken war's wenigstens. Man kann ja nun nicht alles haben.


1 Kommentar: