Samstag, 26. August 2017

Jagd und Lust !


Das war eine Jagd bei der Schlösser und Burgenfahrt auf >>Schloß Augustusburg<<  am letzten Wochenende. Und das macht wieder Lust auf das nächste Jahr. Und das passt ja zu der einst als Jagd- und Lustschloß erbauten Augustusburg. 
Knapp 200km ging es durchs Erzgebirge über kleinste Strassen zu den >>Sehenswerten Drei<<: Start natürlich im großen Innenhof der Augustusburg, dann zu Burg Scharfenstein und zum Schluß ging's zum Barockschloss Lichtenwalde. 


Die Strecke war teilweise echt fordernd, vor allem natürlich für Kumpel Andy, der mit seiner 24er Cannonball Henderson am Start war. Denn die hat keine Vorderradbremse.... 

Barbara und Olaf vor dem Start

Das lacht Micha noch...;-)
Hier dann nicht mehr so... Aber der (am Strassenrand) wiedergefundene Kipphebel hielt auch mit einer einfachen Schraube

Bis auf ein mächtiges Gewitter am Freitag abend, war auch das Wetter prima. Das Gewitter kam spät genug, so dass wir noch genügend Zeit hatten die leckeren Thüringer Rostbratwürste zu vertilgen. 
Leckere Rostbratwürste aus Thüringen
Schmeckt !
Die anschliessende wetterbedingt in den Schuppen verlegte Party war allererste Sahne. Danke für die gute Bewirtung an Olaf und Gerald. Nächstes Jahr bring ich noch ein paar Flaschen Pfälzer Roten mehr mit. ;-)
Schuppenparty
Dass das Ganze dann noch in der Burgklause fortgesetzt wurde, versteht sich von selbst. Am anderen Morgen fiel der Start in den Tag zwar dem ein oder anderen etwas schwer, aber alle haben die Ausfahrt gut überstanden.


Es ist immer wieder beeindruckend zu sehen, was für seltene und schöne Motorräder auf der Augustusburg zusammen kommen. Diesmal über 180 gemeldete Maschinen. Gut, eigentlich 179, denn ich war mal wieder notgedrungen mit der 46er WL am Start. Erstes Friedensjahr, wie ich zu sagen pflege. ;-)
Burg Scharfenstein

Einsame BMW....
In Sachsen wird Samstags geheiratet...und das reichlich
Aber noch beiendruckender ist, wieviele Menschen auch am späten Nachmittag noch am Strassenrand stehen und den Fahrern zuwinken. Die Menschen in Mittelsachsen rund um Zschoppau  sind einfach infiziert vom Motor(rad)virus.



Nächstes Jahr bin ich dann hoffentlich wieder mit Vorkriegsmaterial dabei. Wobei die WL für das Geländeprofil im Erzgebirge nun wirklich nicht schlecht ist. Allerdings waren die Strassen schon teilweise recht schlecht. Ich muß die Kiste dann mal in Ruhe auf Kollateralschäden untersuchen. Denn unser Tempo war teilweise recht flott und da sieht man nicht unbedingt jede Querrille oder jedes Schlagloch.
Einfahrt auf Schloß Lichtenwalde
Auch in Lichtenwalde wurde geheiratet....
Samstag abend dann der sehr interessante Cannonball Vortrag von Andy auf großer Leinwand im Innenhof. Dass der Mann gute Würste machen kann, weiß man ja. Jetzt wissen wir auch, dass er ein  sehr guter Fotograf ist und sehr interessante Bildvorträge gestalten kann. Die Fotos hier in dem Bericht stammen im übrigen (fast) alle von Andy. Da brauchte ich meine Kamera gar nicht erst auszupacken. 
Nach dem Vortrag gab es noch Fragen....
Cannonballverdächtig: Albert war mit seinem Motosaccoche Gespann auf Achse aus der Schweiz angereist.
Ich freue mich wirklich schon auf's nächste Jahr. In toller Atmosphäre mit guten Freunden Motorradfahren, Erfahrungen austauschen oder auch einfach nur mal dumm quatschen. Augustusburg - passt !
Wunderschönes Sachsen !

Und wieder eine Hochzeit - diesmal auf der Augustusburg und mit Feuerwerk !
Inzwischen Tradition: Stärkung für die Heimfahrt

Wir kommen wieder

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen