Montag, 8. Oktober 2012

Langsam kommt der Blues....

...genauer: Der Winter-Blues ! Denn lange werden wir wohl nicht mehr bei halbwegs vernünftigem Wetter fahren können. Irgendwie ist es jetzt schon reichlich herbstlich und im Siegerland gehen nachts die Temps auch schon bis knapp auf 0° runter. Aber wenigstens soll es diese Woche trocken bleiben.
In dem Lokal waren wir wohlweislich nicht....
Da bin ich ganz froh, dass wir offensichtlich noch das letzte komplett schöne Wochenende Ende September für einen Ausflug nach Hofstätten im Pfälzer Wald erwischt haben. Da waren wir ziemlich Oldstylemässig mit den HD's unterwegs: Langgabler-Torsten, TC-Ape-Warrior (mit dem Motorrad mit der Gnade der späten Geburt) und Johnny, der am Samstag morgen völlig durchfroren auf seinem Panhead-Chopper in Hofstätten ankam. Kein Wunder bei 5° Aussentemperatur.
Bis auf den (mal wieder) abgescherten Tachoantrieb meiner WL haben wir die knapp 900km problemlos in 3 Tagen abgespult. Und jetzt weiß ich, dass so 'ne gepimpte WL auch mit den großen Jungs auf 'nerTour mithalten kann. Motto: In den Kurven liegt die WL vorne, auf der Geraden haben die langen Gabeln einen Vorteil, jedenfalls manchmal.  ;-)
Das es auf den Winter zugeht, erkannt man ja an verschiedenen Dingen: Zum einen an den Bauern, die mal wieder mit ihren Traktoren die Straßen verschmutzen und verstellen. An den fallenden bunten Blättern, aber auch daran, daß man mit dem Lieblingsschrauber mal so einige Wintertermine abstimmem will um dann festzustellen, daß das vor dem Frühjahr nix mehr gibt. Da haben wohl auch noch einige andere Bedarf in diese Richtung....
Aber für die Inspektion der Chief zum Abschluß der 1500km-Einfahrphase ist dann immer noch ein Termin frei. Und die Chief macht wieder richtig Spaß. Ich muß gestehen, dass ich nach einem Jahr, in dem ich nur die WL und sonstige Kleinkrafträder bewegt habe, doch einige Anpassungsschwierigkeiten an das mächtige Eisenteil hatte. Das vorsichtige Einfahren des Seitenventilers tat dann ein Übriges. Aber inzwischen rollt sie gut und ein bisschen Gas geht auch schon. Und dann merkt man, dass der aufgefrischte Motor gut nach vorne geht. Die Kompression haben wir mit stärkeren Kupferdichtungen etwas zurück genommen. Da hatte der Vorbesitzer doch mächtig Material vom Kopf abgetragen.
Insofern hoffe ich, dass doch noch ein bisschen was geht diese Saison und mal noch 'ne Tagestour bei vollem Tempo rausspringt.

Und bei der Inspektion diese Woche kann man ja mit dem Schrauber seines Vertrauens auch mal noch ein Projekt besprechen, dass mir so seit ein paar Wochen im Kopf rumgeht....Stay tuned !

1 Kommentar: